SEPA Zahlungsverwaltung mit HELIUM V, auf dem Bild verschiedene Eurobanknoten

In diesem Beitrag lernen Sie die vielfältigen Möglichkeiten der Aktualisierung der Preise in HELIUM V kennen. Besonders für Kalkulationen ist es essentiell, dass die Preise Ihrer Lieferanten der aktuellen Vereinbarung entsprechen. Neben Export- und Importfunktionen tragen Sie laufend zur Datenqualität bei, indem Sie die Rückpflege für Ihre Preispflege verwenden. Damit wächst Ihr Wissen über die Preise einzelner Artkel bei den unterschiedlichen Lieferanten mit jeder Anfrage bzw. Bestellung. Für Verkaufspreise erfahren Sie, wie Sie Einzelpreise erhöhen aber auch die Funktion zum Beispiel wiederholende Aufträge zu aktualisieren.

Wiederholende Aufträge

Falls Sie für wiederkehrende Rechnungen wie monatliche Mieten, Serviceverträge oder Jahresgebühren wiederholende Aufträge in HELIUM V angelegt haben, so stehen Ihnen zur Anpassung diese zwei Möglichkeiten zur Verfügung:

1) Erhöhung um einen Prozentsatz

In den Konditionen der wiederholenden Aufträge erfassen Sie die mit dem Kunden vereinbarte Indexanpassung. Nun können Sie diese Indexanpassung je nach vereinbartem Zeitpunkt zum Beispiel jährlich durchführen. Bitte achten Sie darauf, diese Funktion nur einmal pro Zeitraum durchzuführen.

2) Angleichen an aktuelle Preisliste

Mit der zweiten Variante setzen Sie wiederholende Aufträge auf Ihre aktuell gültigen Preise. Mit der Pflegefunktion startet die HELIUM V Preisfindung für jede Position der Aufträge. Das bedeutet Rabatte, Sonderkonditionen, aktuelle Preislisten oder der Standard-Verkaufspreis werden je nach Definition eingetragen. Sie können eine Toleranz eintragen, in der Preise nicht verändert werden. Nach dem Durchlauf werden alle Auftragspositionen aufgelistet, die aktualisiert wurden und die auf Grund der Toleranz nicht erhöht wurden. Diese Funktion können Sie jederzeit nutzen, um Ihre wiederholenden Aufträge auf die Preise zu einem bestimmten Stichtag zu setzen.

Taschenrechner in Angebot und Auftrag

Das Icon des Taschenrechners in den Angebots- und Auftragspositionen bewirkt, dass alle Positionspreise auf Grund der aktuellen Preisfindung neu gerechnet werden. So können Sie zum Beispiel vorhergehende Aufträge / Angebote kopieren oder über die Zwischenablage Positionen einfügen. Dennoch setzen Sie die Positionen mit dem Taschenrechner auf den aktuell gültigen Verkaufspreis.

Artikellieferant – Einkaufspreise aktualisieren

In HELIUM V definieren Sie beliebig viele Lieferanten für einen Artikel. Sie tragen für jeden Lieferanten die Artikelnummer und die Bezeichnung des Artikels beim Lieferanten ein. Zusätzlich erfassen Sie den Preis, inkl. Rabatt und Netto-Preis für den Einzelartikel. Für Staffelmengen steht der Reiter EK-Staffelpreise zur Verfügung. Unter Lieferanten, Artikellieferanten Import steht ein Import für Artikeldaten dieses Lieferanten zur Verfügung. Sind für diesen Artikel (Ident) und diesen Lieferanten bereits Daten vorhanden, so werden diese ohne Warnung überschrieben. Sind keine Artikellieferantendaten vorhanden, werden diese neu angelegt.

Verkaufspreise

1.) Alle Artikel einer Gruppe um Prozentsatz ändern

Um alle Verkaufspreise einer Artikelgruppe (oder Preisliste) um einen bestimmten Prozentsatz zu verändern, finden Sie die Funktion Verkaufspreise aktualisieren (Pflege VK-Preise). Definieren Sie, für welche Gruppe die Erhöhung durchgeführt werden soll. Es werden alle Verkaufspreise inklusive der VK-Staffelpreise ab dem gewählten Datum um den gewünschten Prozentsatz verändert. Der Preis kann auch niedriger gestaltet werden, indem Sie einen negativen Wert eingeben.

2.) Preispflege in HELIUM V über Export/Import

Die Preispflege über mehrere Artikel hinweg ist in HELIUM V durch einen Export und darauffolgenden Import gelöst. So können Sie schnell Preise aktualisieren, ohne jeden Artikel einzeln zu bearbeiten. Wählen Sie die gewünschten Artikel aus und speichern Sie die Exportdatei. In diesem File kann nun die VK-Preisbasis und das Gültigkeitsdatum der Basis, sowie Fixpreise/Rabatte und deren Gültigkeit angepasst werden. Alle anderen Spalten sind für den Import als Information angeführt (Einkaufspreise zum Vergleich), werden jedoch nicht importiert.

Laufend Informationen erfassen

Einkaufspreise

In der Anfrage und Bestellung haben Sie die Möglichkeit, die aktuell mit den Lieferanten vereinbarten Preise in den Artikelstamm zu übertragen. Je nach Einstellung werden die Preise und Bezeichnungen in den Artikellieferanten übernommen. Sie können auch entscheiden, dass nun dieser Preis als Lief1 Preis gesetzt wird. Das bedeutet, Sie definieren, dass diese Lieferant ab jetzt Ihr bevorzugter Lieferant sein soll und der Preis bei Kalkulationen angeführt wird. Auch bei der Funktion Lieferantenoptimieren im Bestellvorschlag ist diese laufende Datenpflege möglich.

Verkaufspreisfindung auf Basis des letzten Auftragspositionspreis

Mit dem Parameter VERKAUFSPREIS_RUECKPFLEGE kann als Verkaufspreisbasis anstelle der pro Artikel fest hinterlegten Verkaufspreisbasis der Preis der letzten Auftragsposition verwendet werden. Im Detail bedeutet das, dass beim Speichern der Auftragsposition die VK-Basis des Artikels zum Auftragsdatum aktualisiert wird.