Herausforderung in der Metallverarbeitung, auf dem Bild ein Arbeiter der mit einer Flex ein Metallstück schneidet

Der Metall-Branche weht ein kräftiger Wind entgegen. Schwächelnde Absatzmärkte, starker Kostendruck und weltweite Überkapazitäten fordern den Unternehmen alles ab.

In den metallbearbeitenden und -verarbeitenden Unternehmen hat daher die kontinuierliche Verbesserung von Effizienz, Prozesssicherheit und Produktivität oberste Priorität. Es sollen die Metallerzeugnisse vor allem stabil, hochwertig und zudem kostengünstig hergestellt werden können.

Softwareunterstützung durch Branchenlösung

Ein modernes ERP System soll helfen, die Effizienz der betrieblichen Prozesse zu steigern. Ausgangspunkt für eine deutlich höhere Effizienz in der Produktion ist eine solide Datenbasis. Es muss klar sein, wo welche Ressourcen eingesetzt werden. Gefragt sind Systeme, die sämtliche ERP- und PPS Applikationsmodule integrieren und eine komplette Durchgängigkeit der Daten vom Angebot über Produktionsabwicklung mit Ressourcenplanung und Einkauf bis zur Fakturierung und Verbuchung in die Finanzbuchhaltung ermöglichen. Sämtliche Daten müssen dabei zentral in der Software abgelegt und stets abrufbar sein und das Software-Werkzeug muss auf die individuellen Bedürfnisse optimierbar sein.

Wettbewerbsvorteile sichern

Heutzutage ist die schnelle Auftragsabwicklung überlebenswichtig. Das funktioniert nur, wenn alle Bearbeitungsprozesse durchgängig integriert sind und in der ganzen Fertigungstiefe effizient unterstützt werden. Aber nicht alleine das verwendete IT-System bestimmt dabei den Erfolg des Unternehmens, es sind vor allem seine Mitarbeiter und ihr Umgang mit dem System

Wir kennen die Anforderungen der Branche, sind mit den Problemen des Tagesgeschäfts vertraut und sind Ihr zuverlässiger Partner.

Hier zum HELIUM V Branchenpaket – Metallverarbeitung.