upply chain management helium ERP Software

Das Enterprise Resource Management, kurz ERP, beschreibt die Aufgabe von Unternehmern, Ressourcen wie Personal, Kapital, Material und Information zu steuern. Ein wichtiger Baustein von ERP Systemen ist das Supply Chain Management, zu Deutsch das Management der Versorgungskette. Der Aufgabenbereich, der durch Supply Chain Management abgedeckt werden soll, umfasst die Gestaltung, Planung und den Betrieb logistischer Netzwerksysteme. Dabei können sowohl strategisch langfristige Ziele verfolgt werden, als auch kurzfristig taktische Optionen genutzt werden.

Die Planung von Ressourcen auf taktischer Ebene

Die Planung von Ressourcen dient hauptsächlich der Erfüllung von bestehenden und zukünftigen Aufträgen durch Kunden. Es muss sichergestellt sein, dass zu jeder Zeit genügend Rohstoffe, Materialien und Personal zur Verfügung stehen, sodass alle Aufträge erfüllt werden können. Das kann nur gelingen, wenn alle Ebenen miteinander vernetzt sind. Dazu gehört der Einkauf samt Bestellungen, Lager, Produktionshallen, Auslieferung und noch nicht erfüllte Aufträge. Da niemand in persona kontinuierlich alle Daten zu jeder Zeit verarbeiten kann, werden EDV-Systeme mit allen Daten gespeist, die gezielte Informationen bereitstellen. Beispielsweise kann das ERP-System darauf hinweisen, wenn es abschätzen kann, dass Material zur Neige geht und Aufträge nicht erfüllt werden können, falls kein Nachschub bestellt wird.

ERP Supply Chain Management Systeme sind in Zukunft unverzichtbar

Diese Beispiele zeigen, dass ein gut durchdachtes EDV-System in vielen Punkten der Supply Chain große Vorteile gegenüber einem klassischen Buchhaltungsverfahren mit Papier, Stift und mündlicher Kommunikation bietet. Betriebe, die modern bleiben wollen, wissen um die Folgen einer globalisierten Welt. Immer mehr Daten müssen auch von kleinen und mittelständischen Unternehmen verwaltet werden, wenn sie konkurrenzfähig bleiben wollen. Die Kooperation mit ERP-Entwicklern ermöglicht es, den Anschluss nicht zu verlieren oder sogar in eine Vorreiterolle zu schlüpfen.