PPS Produktionsplanung und Produktionssteuerung, auf dem Bild übereinandergestapelte Metallrohre

Die Produktionsplanung und -steuerung beinhaltet die Planung, Steuerung und Überwachung der Produktion und setzt sich in der Regel aus zwei Komponenten zusammen: Der Produktionsplanung, bei der die Produktionsvorgänge mittel- bis kurzfristig vorgeplant werden und der Produktionssteuerung, bei der die geplanten Fertigungsaufträge ausgegeben, gesteuert und kontrolliert werden. Auch mittelständische Unternehmen sind im Wettbewerb permanent gefordert, die Produktionsprozesse kontinuierlich zu optimieren. Für moderne Produktionsbetriebe bildet die Produktionsplanung und -steuerung, kurz PPS, aus diesem Grund das Herzstück des ERP-Systems. Mittels ERP besteht die Möglichkeit, das gesamte Auftragsmanagement im Überblick zu haben. Die automatisch generierten Fertigungsvorschläge lassen sich per Knopfdruck in Betriebsaufträge umwandeln und mit der Freigabe Laufkarten, Arbeitsscheine, Entnahmelisten oder eine Verfügbarkeitsprüfung auslösen. Dank der visualisierten, übersichtlichen Kapazitätsplanung wird ein vollständiger Überblick über Maschinenbelegungen, Rückstände und Engpässe ermöglicht, wobei beim Verschieben von Arbeitsschritten die Auswirkungen unmittelbar berücksichtigt werden können.

Moderne Produktionsplanung

Immer dann, wenn mittelständische Zulieferer in die Produktentwicklung von Kunden eingebunden werden, spielt das Product Lifecycle Management (PLM) eine wesentliche Rolle. Da komplexe Produkte an verschiedenen Standorten mit einer Vielzahl von daran beteiligten Personen entwickelt und gefertigt werden, entsteht ein hoher Koordinationsaufwand. Durch eine zentrale Datenbasis wird sichergestellt, dass dem Mitarbeiterteam die aktuellsten Zeichnungen, Spezifikationen und CAD-Daten zu jeder Zeit zur Verfügung stehen. Zudem lässt sich die Versionshistorie auch nach Jahren noch lückenlos nachvollziehen, beispielsweise wann welches Produkt entwickelt oder verändert wurde. Mit ERP lassen sich Produktionsprozesse deutlich verschlanken und die Wertschöpfung in der Produktion steigern.

Mit ERP Produktionsplanung & -steuerung verschlanken

Mit der Software ERP, die im Rahmen des Produktionsplanungs- und Steuerungssystems oder PPS zum Einsatz kommt, lässt sich die gesamte Produktion computergestützt umsetzen und die Termin-, Mengen- und Kapazitätsplanung kontrollieren, ebenso wie sämtliche operative Vorgänge innerhalb des Fertigungsprozesses.