Der Begriff Netto wird erklärt - HeliumV ERP A-Z

Der Ursprung des Wortes netto lässt auch schon auf seine Bedeutung schließen. Aus dem Italienischen stammend, lässt es sich mit rein übersetzen, was also auf einen bereinigten Wert schließen lässt.

Bereinigt wird der volle Wert der Größe – also der Bruttowert – beispielsweise um Steuern, Sozialabgaben, Kostenbestandteile oder Gewichtsanteile.

Im Waren- und Dienstleistungsverkehr ist der Nettopreis definiert als der Preis einer Ware oder Dienstleistung ohne die Mehrwertsteuer. Wird diese hinzugerechnet, ergibt sich der Bruttopreis, den der Kunde tatsächlich für ein Produkt bezahlt. Sie werden für diese Begriffe im Verkauf auch die Bezeichnungen Netto- und Bruttoverkaufspreis finden.

Ebenso wie sein Gegenbegriff brutto findet der Begriff sich in fast allen Bereichen des ERP.

Betroffen sind hier vor allem die ERP-Module Materialwirtschaft, Verkauf und Controlling. In den Funktionsbereichen Controlling, Finanz- und Rechnungswesen finden Sie den Begriff Nettogewinn. Er ermittelt sich aus der Differenz aus Gesamterlösen und Gesamtkosten.

Den Begriff Nettogehalt oder Nettolohn treffen Sie im Funktionsbereich Personalwirtschaft Ihres ERP-Systems. Dies ist das Arbeitsentgelt, welches nach Abzug der Einkommenssteuer und dem Arbeitnehmeranteil der Sozialabgaben übrig bleibt und tatsächlich an den Arbeitnehmer ausbezahlt wird.

Im ERP-Bereich Materialwirtschaft Ihnen der Begriff Nettogewicht. Damit ist das Gewicht der Ware ohne Verpackung definiert. Addiert man das Gewicht der Verpackung hinzu, ergibt sich das Bruttogewicht. Die Differenz zwischen Netto- und Bruttogewicht nennt sich Tara.

–> zum ERP A-Z