Fabrikhalle mit Maschine für Fertigung

Der Begriff Fertigung wird sehr häufig in der Industrie verwendet und steht bei Laien auch häufig als Synonym für das Wort Produktion. Dennoch unterscheiden sich diese Begriffe deutlich voneinander und sorgen deswegen in der freien Wirtschaft immer wieder für Verwirrung. Die Produktion steht für alle Aspekte eines Transformationsprozesses, wohingegen die Fertigung nur materielle Veränderungen der eigentlichen Güter beschreibt. Unabhängig davon sind beide Begriffe sehr wichtig auf dem freien Markt und sorgen auch für einen hohen Wettbewerb. Deswegen ist die Berechnung aus Kosten für Haupt- und Endfertigung sehr wichtig und sollte von jedem einzelnen Unternehmen durchgeführt werden. So entstehen auch exakte Berechnungen für die Bereiche Kosten und Material.

Die Berechnung zur eigentlichen Fertigung eines Produkts ist heute wichtiger denn je und sollte betrieblich durchgeführt werden. Für eine einfache Hilfestellung in diesem Bereich lohnt es sich, ein ERP-System zu verwenden. Dieses beinhaltet nicht nur einfache Daten zu Kosten und Nutzen, sondern berechnet auch den Endbedarf und stellt eine Auflistung aller nötigen Ausgaben auf. Das ERP-System wird in der Regel von einer externen Firma bedient und sichert so eine hohe Qualität in diesem Bereich. Die Fertigung ist schlussendlich ein wichtiger Teil eines Prozesses in der Produktionseinheit und sichert einem Unternehmen die perfekte Kostenkontrolle ab.