BDE Betriebsdatenerfassung HeliumV ERP Software

Bei der Betriebsdatenerfassung (BDE) werden Daten, die in einem Unternehmen in Prozessen und Vorgängen entstehen, auf digitale Weise erfasst. Essenziell ist dabei, dass die Daten in einer Form eingegeben werden, die eine maschinelle Weiterverarbeitung zulässt, denn hier setzt die ERP-Software an und kann dann aufgrund dieser Informationen viele andere Bereiche im Betrieb planen, steuern, anpassen und optimieren. Daten können jedoch auch automatisch über Sensoren erfasst und direkt weiterverarbeitet werden. Die BDE ist auch ein wichtiges Instrument des Controllings und der Qualitätssicherung im Unternehmen, die damit umfangreiche Auswertungen und Statistiken erstellen und weitergeben kann.

Betriebsdaten, die erfasst werden können

Die zu erfassenden Daten gliedern sich in organisatorische und technische Betriebsdaten. Organisatorische Betriebsdaten umfassen einerseits Auftragsdaten wie etwa Auftragsstatus, Arbeitsfortschritt und Produktionsdaten und andererseits Personaldaten wie Verfügbarkeiten, Löhne/Gehälter und Anwesenheit. Bei den technischen Betriebsdaten wird in Maschinen- und Prozessdaten unterschieden. Maschinendaten beschreiben ein im Unternehmen eingesetztes Gerät, etwa mit Kapazität, Verbrauch, Temperatur, Bedienungserfordernisse und Laufzeiten, während bei Prozessdaten die Qualität der Fertigung eine wichtige Rolle spielt. Wichtig ist, dass Maschinendaten direkt den Verbrauchern (erzeugten Produkten) zugeordnet werden können, denn nur dann kann eine optimale und korrekte Steuerung der Produktion durchgeführt werden.

Softwareunterstützung in der BDE

Die Daten können nicht nur an handelsüblichen PCs erfasst werden, sondern auch in speziellen Terminals, die eigens dafür konzipiert und designt wurden. Dabei spielen die Bedienbarkeit und die Verarbeitung der Geräte eine große Rolle, denn sie werden auch in industriellen Umgebungen und von nicht PC-erfahrenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eingesetzt. Auch die Integration ins ERP-System spielt eine wichtige Rolle, um eine über viele Jahre valide Datenbasis für betriebliche Entscheidungen sicherzustellen. In der heutigen Zeit spielen auch Strichcodes und RFID-Chips eine wichtige Rolle, denn damit kann in vielen Bereichen die BDE automatisiert werden, was viel Zeit (und Geld) spart und die Fehlerquote durch manuelle Eingaben sehr stark reduziert.