Agil(ität) bei HELIUM VWie entwickeln wir bei HELIUM V eigentlich unsere Software?

Die einfache Antwort ist „Agil in Java.“ Aber das wäre zu einfach. Unser Erfolgsgeheimnis liegt in dem kleinen Wort „agil“.

Software-Entwicklung hat viel mit Projektmanagement zu tun. Ein Ziel muss definiert und Funktionen müssen geplant werden. Daraus ergeben sich Aufgaben, Zeitrahmen und Interaktionen.

 


In der Realität sind wir dann mit vielen Herausforderungen konfrontiert: Fast täglich kommen neue Erkenntnisse hinzu, Rahmenbedingungen ändern sich und selbstverständlich wollen wir auch Ihren Bedürfnissen gerecht werden.

Der klassische Ansatz heisst Wasserfall-Methode.

Wasserfälle entwickeln mächtige Kräfte und es tut meistens ziemlich weh, wenn das Wasser unten ankommt. Übertragen auf komplexe Projekte bedeutet diese Methode:

  • Einzelne Phasen sind nicht oder nur sehr unscharf voneinander abgegrenzt.
  • Der Strom reisst alles mit sich und ist unflexibel
  • Wasserfall erfordert ein frühes Festschreiben der Anforderungen
  • Änderungen setzen den Prozess immer wieder auf Null zurück und kosten viel Zeit bzw. Geld
  • Eine Einführung des Systems erfolgt meist erst komplett nach Abschluß des ganzen Entwicklungszyklus
  • Fehler werden spät erkannt und können nur mit erheblichem Aufwand entfernt werden.

Es ist schwierig, bereits zu Projektbeginn alles endgültig und im Detail festzulegen. Es besteht das Risiko, dass das letztendlich fertiggestellte Ergebnis nicht mehr den tatsächlichen Anforderungen entspricht. Da Softwareprojekte meist eine sehr lange Laufzeit haben, kommt es immer wieder vor, dass mit Wasserfall entwickelte Software bereits zum Zeitpunkt ihrer Einführung inhaltlich völlig veraltet ist.

Daher haben wir bei HELIUM V uns entschieden, Software nicht klassisch sondern nach agilen Methoden zu entwickeln.

Nach der Definition des zu erreichenden Zieles werden viel kleine Schritte festgelegt, die als Meilensteine umgesetzt werden.

So werden aus einem mächtigen, alles mit sich reißenden Wasserfall viele kleine Wasserfälle: Jeder Meilenstein wird einzeln freigegeben und hat sein eigenes Budget. Viele kleine Meilensteine können parallel abgearbeitet werden. Nach jedem Meilenstein kann das Projekt auch gestoppt werden. Vor allem fördert diese Vorgehensweise den permanenten Dialog und die aktive Kommunikation auch in den kleinsten Teilschritten. Damit bleiben wir flexibel und können schnell auf Veränderungen reagieren.

Das kommt besonders Ihnen zu Gute:

  • Funktionierende Software
  • Zusammenarbeit auf Augenhöhe mit unseren Geschäftspartnern
  • Schnelle Reaktion auf Veränderungen

Viele Module unserer Software sind auf diese Weise entstanden. Damit bieten wir individuelle maßgeschneiderte Software an, die sich nahtlos Ihrer Umgebung und Ihren Bedürfnissen anpasst. Agile Software-Entwicklung bedeutet auch, dass die entstandenen Teile sofort genutzt werden können. Damit verkürzen sich die Implementierungszeiten und der ROI ist direkt gegeben.

Dass wir uns dabei nur auf einige spezielle Branchen konzentrieren können, liegt nahe. Bei unserer Methode erfolgt auch eine (über-)Prüfung Ihrer Geschäftsprozesse. Dadurch entsteht oft ein wesentlicherer Gewinn als durch die eigentliche Software. Die Voraussetzung dafür ist, dass wir Sie, Ihr Unternehmen und Ihre Prozesse verstehen.

In der Entwicklung sind uns unter anderem diese vier Punkte wichtig:
  • Menschen & Interaktionen
  • Funktionierende Software
  • Zusammenarbeit mit unseren Geschäftspartnern
  • Schnelle Reaktion auf Veränderungen

Sie sind an diesem Thema interessiert und wollen mehr über unsere Art der Software-Entwicklung erfahren oder wollen sogar selbst einmal agile Methoden für Ihre Produktion anwenden?

Wir stehen gern mit weiteren Informationen zur Verfügung.